Unternehmensportal Lichtenberg

Die Informations- und Kommunikationsplattform für Unternehmen in Berlin Lichtenberg.





     eine Erfolgsgeschichte aus dem Stadtbezirk Lichtenberg
                             Hier zum Download

 

WHITEvoid - das ist Lichtkunst und Design, das ist Innovation und Handwerk.

Christopher Bauder (geb. 1973) arbeitet seit dem Studium der Visuellen Kommunikation und Experimentellen Mediengestaltung an der Universität der Künste Berlin als Lichtkünstler und Designer.

Foto: Christopher-Bauder_APOLOGUE

2004 gründete Christopher Bauder das Designstudio WHITEvoid. Das Unternehmen arbeitet an der Schnittstelle von Kunst, Design und Technologie und entwickelt räumliche Installationen, Inszenierungen und Produkte für Museen, Ausstellungen und Messen sowie Festivals und Konzerte auf der ganzen Welt. Der Fokus aller Projekte liegt auf dem Transfer von Bits und Bytes in den realen Raum und umgekehrt. Interaktion, Objekt, Raum, Klang und Licht sind die Schlüsselelemente aller Arbeiten.

Foto: WHITEvoid-Vodafone-CeBIT

WHITEvoid ist eine „Ideenproduktionsmaschine“, so Bauder.

Von der Idee bis zur tatsächlichen Umsetzung begleitet sein Team aus Spezialisten der Interaktions-, Medien- und Produktdesign, sowie Innenarchitektur und Elektrotechnik die weltweiten Projekte. Gelegen an der Rummelsburger Bucht zwischen Zementwerk und zahlreichen produzierenden Unternehmen, Werkstätten und anderen Kreativen arbeitet das circa 20-köpfige Team jedes Jahr an unzähligen internationalen Projekten, die unterschiedlicher und vielschichtiger nicht sein könnten.

Das Team wächst stetig und in allen Bereichen!

Am bekanntesten ist WHITEvoid wahrscheinlich für die stadtweite Lichtkunstinstallation LICHTGRENZE, die das Studio in 2014 zum 25-jährigen Jubiläum des Berliner Mauerfalls realisierte.
Die Idee der Brüder Bauder, Christopher und Marc, stand schon lange vorher, doch wie genau das Ganze realisiert werden sollte, musste noch gelöst werden. So entwickelte WHITEvoid u.a. die "Ballon-Lichtstehle", die gerade vor kurzem noch die Besucher des Wasserfestes entlang der Zillepromenade überraschte.

“SKALAR”, die jüngste Produktion WHITEvoids zeigte sich im vergangenen Winter für einen gesamten Monat in der beeindruckenden Location des Kraftwerks Berlin.
45.000 Besucher erlebten die zauberhafte audiovisuelle Lichtinstallation. Zusammen mit dem elektronischen Musikproduzenten Kangding Ray erforschte Christopher Bauder die komplexen Auswirkungen von kitenischem Licht und Techno Klang auf die grundlegenden Emotionen.

Bauders Studio teilt sich in zwei Bereich

  • die Kreativagentur WHITEvoid und
  • die Produktlinie Kinetic Lights

Foto: SKALAR-Christopher Bauder-Kangding Ray-by Ralph Larmann


Unter einem Dach werden die kreativen Ideen umgesetzt und fortschrittliche Technik hergestellt.
Die Hausmarke Kinetic Lights ist führend im Bereich der kinetischen Beleuchtung. Das Team entwickelt und produziert eine große Auswahl von Lichtelementen und Seilwinden, die im Kunst-3, Interieur, Bühnen-, und Showdesign verwendet werden.

WHITEvoid sucht ständig nach engagierten Fachkräften, die jeden Tag an ihrem Standort in Lichtenberg mit Hochtechnologie und Licht zaubern wollen.

 
 

Mehr zum Unternehmen auf:


Zur Übersicht aller Erfolgsgeschichten