Unternehmensportal Lichtenberg

Die Informations- und Kommunikationsplattform für Unternehmen in Berlin Lichtenberg.

Bezirk Lichtenberg
Wirtschaftsförderung

Unterstützungsmöglichkeiten rund um die Berufsausbildung über die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und die Kammern durch

 

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

Mit abH erhalten förderungsbedürftige junge Menschen Unterstützung, die sich in einer betrieblichen Berufsausbildung oder in einer Einstiegsqualifizierung befinden.
Die konkreten Förderangebote richten sich nach dem Bedarf im Einzelfall. In enger Abstimmung mit Ihnen und der Berufsschule können das beispielsweise folgende Leistungen sein:

  • Wissensvermittlung in Allgemeinbildung oder in Fachtheorie, Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen
  • Sprachunterricht, Nachhilfe in Deutsch
  • Sozialpädagogische Begleitung, Unterstützung bei Alltagsproblemen, vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrkräfte und Eltern ...

Details

Ausbildungsbegleitung vor und während der Ausbildung (ab dem 03.08.2015)

Sie haben Ausbildungsplätze und finden keine Jugendlichen? Geben Sie einem sozial benachteiligten Jugendlichen eine Chance!

  • Unterstützungsleistungen zur Schaffung der Ausbildungsvoraussetzungen durch einen ausgewählten Bildungsträger
  • Akquise von ausbildungswilligen Jugendlichen durch einen ausgewählten Bildungsträger
  • Unterstützung bei der Auswahlentscheidung durch einen ausgewählten Bildungsträger
  • sozialpädagogische Begleitung des Auszubildenden (inkl. Stützunterricht) durch einen ausgewählten Bildungsträger ...

Details

Betriebliche Einstiegsqualifizierung (Brücke in die Berufsausbildung)

Die betriebliche Einstiegsqualifizierung ist ein von der Wirtschaft im Rahmen des Ausbildungspaktes entwickeltes Angebot, das jungen Menschen mit Vermittlungshemmnissen als Brücke in die Berufsausbildung dient.
Mit einer Übergangsquote in betriebliche Berufsausbildung von über 60 Prozent haben sich diese Qualifizierungsmaßnahmen in den vergangenen Jahren als ein erfolgreiches Instrument zur beruflichen Integration junger Menschen und zur Stabilisierung und Ausweitung betrieblicher Berufsausbildung erwiesen. Die betriebliche Einstiegsqualifizierung beinhaltet ein betriebliches Langzeitpraktikum von mindestens 6 bis maximal 12 Monaten.
Eine Übernahme in Ausbildung sollte vom Unternehmen angestrebt werden ...

Details