Unternehmensportal Lichtenberg

Die Informations- und Kommunikationsplattform für Unternehmen in Berlin Lichtenberg.

Welness und Entspannung

 


Zachertstr. 75
10315 Berlin

Tel.:
Email:
http:
69 54 76 40
info(at)kleine-salzwelt.de
www.kleine-salzwelt.de
 

 

Zur Entstehungsgeschichte der „kleinen Salzwelt“

Nach vielen Jahren in der Tätigkeit als Kundenbetreuerin am Telefon kündigte sich ein Burn-Out an:
Schweißausbrüche, Schlafstörungen, dicht gefolgt von zahlreichen Arzt-Besuchen und Krank- Schreibungen.
Außerdem seit einigen Jahren geplagt von Nasennebenhöhlenentzündungen suchte ich nach Alternativen, etwas an meinem Gesundheitszustand zu ändern. So besuchte ich u.a. eine Salz- Grotte in der Nähe von Dresden.

Ich war so begeistert von dem beruhigenden Ambiente und dem angenehmen Klima in diesem Salzraum, daß ich – wieder in Berlin – sofort Recherchen anstellte:
Wo gibt es in Berlin und anderswo solche Einrichtungen?
Woher kommt das Salz und wie kann man es besorgen?
Welche Wirkungsweisen verspricht der Aufenthalt im Salz? u.s.w.

 

Ich erinnerte mich auch an die Zeit zurück, in der mein kleiner Sohn an Asthma litt, und dem zahlreiche Ausflüge ans Meer deutliche Linderung verschafft haben.
Und so kam der Entschluß zustande, selbst eine Salzwelt in meiner Wohngegend, dem Stadtbezirk Lichtenberg, zu schaffen.

Die Großstadt trägt leider dazu bei, daß viele Menschen an Atemwegserkrankungen und Hautkrankheiten leiden. Aber auch von psychischen und vegetativen Erkrankungen bleiben viele nicht verschont.
Selbst nicht mehr ganz jung an Jahren hörte ich von der Ausschreibung „Existenzgründung Ü 45“ vom Rathaus Lichtenberg. Hier eignete ich mir grundlegendes Wissen an, das man benötigt, um eine eigene Existenz aufzubauen.

 

Von meinem Entschluß im März 2010 arbeitete ich nun kontinuierlich an meinem Vorhaben.
Im Mai war bereits der Businessplan erstellt und im August hatte ich dann auch die Finanzierung in der Tasche.

 

Ein geeignetes Objekt entdeckte ich mit meinem Lebensgefährten bei einem Spaziergang.
Durch die direkte Lage an der U-Bahn-Station „Friedrichsfelde“ und an der Bus-Haltestelle der Linien 194, 296 und 396 , in unmittelbarer Nachbarschaft vieler Arztpraxen, Apotheken, aber auch Begegnungsstätten für Senioren ist eine gute Erreichbarkeit gegeben.

Der Mietvertrag war schnell unterschrieben. Die Bauarbeiten zogen sich dann aber durch den großen Umfang doch noch von Oktober bis Januar hin.
Am 15. Januar 2011 öffnete die „kleine Salzwelt“ ihre Türen und wurde auch sehr schnell gut angenommen. Hier kann nun Jung und Alt eine dreiviertel Stunde tief durchatmen.

 

Umgeben von Himalayasalz, in warme Kuscheldecken gehüllt, begleitet von Musik zum Träumen und dem leisen Geplätscher eines Gradierwerkes, unter einem faszinierenden Sternenhimmel erleben Sie eine Welt, die auch der Seele unheimlich gut tut.