Unternehmensportal Lichtenberg

Die Informations- und Kommunikationsplattform für Unternehmen in Berlin Lichtenberg.

Bezirk Lichtenberg
Wirtschaftsförderung

UPL-Treffen am 21. Oktober 2013

Erstmals waren die Teilnehmer einer UPL-Veranstaltung zu Gast im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel - geführt vom "Verein für ambulante Versorgung Hohenschönhausen e. V."
Dieser bietet den AnwohnerInnen generationsübergreifende Angebote mit vielfältigen Möglichkeiten der Unterhaltung, sportlicher Betätigung, kreativer Freizeitgestaltung und bürgerschaftlichem Engagement.

Zwei Themen waren Bestandteil der Veranstaltung:

Zunächst hatte die für Lichtenberg zuständige Mitarbeiterin der IHK Berlin das Wort.
Frau Katrin Engel ist seit diesem Jahr in dieser Funktion und vielen UnternehmerInnen aus diversen Veranstaltungen bekannt.
Der Geschäftsführer des Lichtenberger Unternehmens "PanTrac GmbH" - ebenfalls IHK-Ansprechpartner - war an diesem Abend leider verhindert. 

Im Mittelpunkt des Vortrages von Frau Engel stand das Thema Berufsausbildung.
Von der geschichtlichen Entwicklung des Berufsbildungsgesetzes (erste Urkunde über das Lehrlingswesen 1181) wurde der Bogen bis zum heutigen Stand der Dualen Berufsausbildung (in Deutschland gibt es heute 340 duale Ausbildungsberufe) gespannt.
Berufsausbildung ist die Grundlage für den Fortbestand der Unternehmen und kann natürlich nur mit Beteiligung der Unternehmen von Erfolg gekrönt sein.
Im Anschluss an die duale Berufsausbildung und entsprechender Berufserfahrung, steht den Mitarbeitern in den Unternehmen das System der IHK Aufstiegsfortbildung offen.

Link zum Vortrag

 
 

Den Zweiten Teil der Veranstaltung füllten die Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Berlin.
Sie waren eingeladen, um über Gefahren zu informieren, die auf Ausnutzung der Informations- und Kommunikationstechnik basieren.

Die Folien des Vortrages sind hier einzusehen.

Sicher wäre es spannender gewesen, wenn sich der verbale Vortrag nicht so sehr an den Folien entlanggehangelt hätte. Aber die teilnehmenden Unternehmer nutzten in der anschließenden Diskussion intensiv die Möglichkeit, die beiden Beamten mit ganz praktischen Fragen in Beschlag zu nehmen.

 

Wir bedanken uns bei Frau Engel und den Mitarbeitern des LKA Berlin!