Unternehmensportal Lichtenberg

Die Informations- und Kommunikationsplattform für Unternehmen in Berlin Lichtenberg.

Bezirk Lichtenberg
Wirtschaftsförderung

12. UPL-Treffen

GmbH-Reform 2008 / Schwerpunkte im neuen GmbH-Recht
Erfolge und Hindernisse in der wirtschaftlichen Entwicklung im Stadtbezirk

Das Regionalmanagement hatte zum 12. Treffen der UPL-Mitglieder ins Medio-Center am Storkower Bogen eingeladen.

Die Räumlichkeiten stellte diesmal der Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg (WKHL) zur Verfügung. Der Vorstandsvorsitzende des WKHL, Herr Jörg Hoppe, nutzte die Gelegenheit, den anwesenden UPL-Mitgliedern etwas von der Tätigkeit des WKHL zu berichten.

Wie bei allen bisherigen Treffen wurden als Themen der Veranstaltung die Vorschläge aufgegriffen, die in einer Umfrage die größte Zustimmung bei den Unternehmern gefunden hatten:
- GmbH-Reform 2008 / Schwerpunkte im neuen GmbH-Recht
- Erfolge und Hindernisse in der wirtschaftlichen Entwicklung im Stadtbezirk

 

Dr. Schmieder vom Regionalmanagement übergab das Wort zum ersten Tagesordnungspunkt an ein weiteres Mitglied des WKHL:
RA Dr. Witter hatte sich bereit erklärt, auf wichtige Änderungen in Folge der GmbH-Reform einzugehen.
Eine Zusammenfassung der Thematik wird an dieser Stelle vom Referenten zum Download zur Verfügung gestellt.


Download

Im lebendigeren Teil der Veranstaltung stellten sich die Bezirkspolitiker des Bezirkes Lichtenberg von Berlin:
  • Herr Dr. Andreas Prüfer, Bezirksstadtrat für Wirtschaft und Immobilien
  • Herr Andreas Geisel, Stellv. Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Stadtentw., Bauen, Umwelt u. Verkehr
  • Frau Sibylle Appelhagen, Vorsitzende im Ausschuss Wirtschaft/Arbeit der BVV Lichtenberg
der Diskussion mit den UPL-Mitgliedern.


Einführend verwies Herr Dr. Prüfer auf Ergebnisse und aktuelle Schwerpunkte der bezirklichen Wirtschaftspolitik, aber auch auf bestehende (eingeschränkte) Möglichkeiten.

Die Diskussion verlief relativ harmonisch, was man nicht unbedingt erwarten durfte. Die Unternehmer im Stadtbezirk fühlen sich offenbar gut durch die bezirkliche Politik vertreten.

Bei einem Imbiss im Anschluss an die Veranstaltung fanden rege Gespräche zwischen den Teilnehmern statt. Insbesondere die Stadträte wurden gezielt von den UPL-Mitgliedern in Anspruch genomen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Akteuren.